Pressemitteilung

Bayerngas Energy und BayWa r.e. starten Erneuerbaren und Effizienznetzwerk

München, 4. Mai 2018. Die Bayerngas Energy GmbH und die BayWa r.e. renewable energy GmbH starten zusammen mit 15 teilnehmenden Unternehmen das neue Energieeffizienznetzwerk 4E. Der Netzwerkname 4E steht für „Erneuerbare Energien und Energieeffizienz" und bietet die gesamte Themen-Bandbreite von Energieeinsparungen über effizienten Erdgaseinsatz bis hin zur Installation erneuerbarer Energielösungen für den Eigenverbrauch.

Ziel des neuen Netzwerkes ist es, durch einen intensiven Erfahrungsaustausch zwischen den Partnern kostenoptimiert und nachhaltig CO2-Einsparungen zu realisieren. Das Programm hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird von der Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) in München moderiert. Auf Basis eines jährlichen Monitorings wird nach Ende der Laufzeit ein Abschlussbericht vorgelegt. Das Netzwerk ist Teil der der Bundesinitiative Energieeffizienz-Netzwerke.

BayWa r.e. und die Bayerngas-Gruppe setzen sich für eine kosteneffiziente CO2-Minderung ein. Die Verbindung zwischen Erneuerbaren Energien, dem Heben von Einsparpotenzialen und der effizienten Nutzung von Erdgas, beschreibt den Weg zu einer effektiven und nachhaltigen Emissionsminderung.

„Wir freuen uns sehr, mit dem neuen Erneuerbaren Energien- und Effizienznetzwerk unseren Beitrag zu  einer kosteneffizienten CO2-Reduktion leisten zu können", sagt Matthias Taft, Vorsitzender der Geschäftsführung von BayWa r.e. und Energievorstand der BayWa AG und betont: „Gemeinsam mit Bayerngas und der FfE werden wir die teilnehmenden Unternehmen bei Ihrem Wunsch nach sinkenden CO2-Emissionen intensiv beraten und unterstützen. Mit unserem integrierten Ansatz zeigen wir ganz bewusst die Möglichkeiten der Erneuerbaren Energien für diesen Bereich auf."

„Jede vermiedene Tonne CO2 heute ist wertvoller als jene, die wir in 10 Jahren vermeiden. Jede kosteneffizient vermiedene Tonne CO2 ist nicht nur nachhaltig ökologisch, sondern stärkt den Wirtschaftsstandort Deutschland. Das Effizienznetzwerk leistet einen Beitrag, Lösungen zu erarbeiten, die dem gerecht werden. Die Partnerschaft von Bayerngas Energy und BayWa r.e. dokumentiert dabei die in diesem Sinne zielführende Partnerschaft von Erneuerbaren Energien und Gas", sagt Dr. Thomas Rupprich, Geschäftsführer der Bayerngas Energy GmbH.

Die folgenden Unternehmen haben sich bislang für eine Teilnahme am Energieeffizienznetzwerk 4E entschieden: BAYERNOIL Raffineriegesellschaft mbH, Bayernwerk Natur GmbH, Clariant Produkte GmbH, FC Bayern München Basketball GmbH, Flughafen München GmbH, HASIT Trockenmörtel GmbH, HÖRMANN Automotive Penzberg GmbH, Johns Manville GmbH, Karl Bachl Kunststoffverarbeitung GmbH & Co KG, Océ Printing Systems GmbH& Co. KG, Privatmolkerei Bauer GmbH & Co. KG, Roche Diagnostics GmbH, Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG, Südzucker AG, Weissachmühle GmbH, Wienerberger AG.

BayWa r.e. renewable energy GmbH (BayWa r.e.):

Die BayWa r.e. renewable energy GmbH bündelt als 100%ige Tochter der BayWa AG die Aktivitäten der Geschäftsfelder Solarenergie, Windenergie, Bioenergie sowie Geothermie. Mit Hauptsitz in München ist BayWa r.e. weltweit aktiv. Als Full-Service-Partner mit über 1.400 Mitarbeitern und mehr als 25 Jahren Markterfahrung entwickelt, realisiert, berät und betreut BayWa r.e. Projekte im Bereich der Erneuerbaren Energien. Das Unternehmen übernimmt darüber hinaus die Betriebsführung sowie die Instandhaltung von Anlagen. Weitere Geschäftstätigkeiten umfassen den Handel mit Photovoltaik-Komponenten und den Einkauf und die Vermarktung von Energie aus erneuerbaren Quellen.

Die Muttergesellschaft BayWa AG ist ein internationaler Handels- und Dienstleistungskonzern mit den Kernsegmenten Agrar, Energie und Bau.

Die Bayerngas-Gruppe:

Die Bayerngas-Gruppe bringt ihre jahrzehntelange Erfahrung in der persönlichen Betreuung von Industrieunternehmen und technisches Know-how bei Gas-Infrastrukturen in das Netzwerk ein. Als der Großkundenspezialist bietet die Bayerngas Energy GmbH physische Energielieferungen, energiewirtschaftliche Dienstleistungen und Wissenstransfer. Das Energieeffizienznetzwerk E 4 fügt sich in diese Lösungswelt ein. Bayerngas hatte bereits im Zeitraum 2013 bis 2016 ein Effizienznetzwerk zusammen mit Industriekunden und der FfE implementiert, mit dem Emissionseinsparungen von 73 Tausend (Tsd.) Tonnen CO2 realisiert wurden. Das entspricht dem CO2-Ausstoß von rund 18 Tsd. Haushalten.

Kontakt:

Bayerngas GmbH

Dirk Barz
Pressesprecher
Telefon: +49 89 7200 339