Über uns

Die Bayerngas GmbH auf einen Blick.

Wir freuen uns, dass Sie uns kennenlernen wollen.

Die Bayerngas GmbH ist die Muttergesellschaft des Bayerngas GmbH-Konzerns

Der Konzern ist in den Geschäftsfeldern Gasbeschaffung, Gasvertrieb und Gashandel, Pipelinebetrieb und Vermarktung von Netzkapazitäten, Gasspeicherbetrieb und Vermarktung von Speicherkapazitäten sowie technischen Services tätig.

Finanzielle Beteiligungen hält die Bayerngas GmbH darüber hinaus im Explorations- und Produktions- sowie im Glasfaser-Infrastruktur-Geschäft.

Unseren aktuellen Geschäftsbericht finden Sie hier:

Geschäftsbericht auf Presse/Medien

Der Bayerngas-Konzern auf einen Blick


Bayerngas GmbH, München


Bayerngas Energy GmbH, München
Bayerngas-Beteiligung: 100%


bayernservices GmbH, München
Bayerngas-Beteiligung: 50%


bayernugs GmbH, München
Bayerngas-Beteiligung: 100%


bayernets GmbH, München
Bayerngas-Beteiligung: 59,1%


Spirit Energy Ltd., UK
Bayerngas-Beteiligung: 6,2%
Indirekt gehalten über 19,9%-Beteiligung an SWM Bayerische E&P Beteiligungsgesellschaft mbH (hält 31,0% an Spirit Energy Ltd.)

Die Gesellschafter der Bayerngas GmbH

Wir haben eine kommunal/öffentlich-rechtliche Gesellschafterstruktur. Nachstehend finden Sie unsere Gesellschafter im Einzelnen und das Beteiligungsverhältnis.

Unsere GesellschafterAnteil in Mio. €Anteil in %
SWM Gasbeteiligungs GmbH51,156,3
Stadtwerke Augsburg Energie GmbH18,920,8
Stadtwerke Landshut3,43,7
Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH2,42,6
Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR1,41,6
SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH4,55,0
TIGAS-Erdgas Tirol GmbH9,110,0
Summe90,7100,0
(Abweichungen durch Rundungen)

Management

Konzerngeschäftsführer ist seit dem 1. Dezember 2012:

Günter Bauer

„Gasförmige Energieträger werden ihren festen Platz neben regenerativ erzeugtem Strom im Energiesystem der Zukunft haben. Unterschiedliche Projekte werden aufzeigen, welche Vorteile speicherbare Gase für die Gesellschaft und den Wirtschaftsstandort Deutschland haben.“

Der Bayerngas GmbH-Aufsichtsrat

Unser Aufsichtsrat setzt sich aus den Geschäftsführern unserer Gesellschafter, aus Stadträten und städtischen Funktionsträgern zusammen.

Dr. Thomas Meerpohl – Geschäftsführer der SWM Gasbeteiligungs GmbH (Vorsitzender des Aufsichtsrats)
Alfred Müllner – Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg Energie GmbH (stellv. AR-Vors.)
Armin Bardelle – Werkleiter der Stadtwerke Landshut
Matthias Bolle – Geschäftsführer der Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH
Klaus Eder – Geschäftsführer SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH

Reiner Erben – Referent für Umwelt, Nachhaltigkeit und Migration, Stadt Augsburg
Dr. Philipp Hiltpolt – Geschäftsführer der TIGAS -Erdgas Tirol GmbH
Dominik Krause – Stadtrat der Landeshauptstadt München (Die Grünen)
Thomas Schmid – Stadtrat der Landeshauptstadt München (CSU)

Ständige Vertreter im Aufsichtsrat:

Jürgen Baron – Stellv. Werkleiter und Leiter Personal und Recht der Stadtwerke Landshut – für Armin Bardelle –

Woher kommen wir?

„Identität und Persönlichkeit entfalten wir durch jenes, was wir erlebt haben.“

Unsere (Kurz-) Geschichte

Gründung

Wir wurden 1962 als kommunale Kooperation zum Zweck gegründet, den Energiefluss in Südbayern neu aufzustellen. Unserer Ursprung liegt im Pipelinebau und Netzbetrieb (Fernleitungsnetzbetreiber). Wir haben damit erheblich zur Marktdurchdringung des umweltschonenden, effizient einsetzbaren und bequemen Energieträgers Gas in Bayern beigetragen.

Entwicklung hin zum Großkundenspezialisten

Der Kreis der Gesellschafter wurde größer, der Kooperationsgedanke veränderte sich: Wir nahmen die Funktion einer Beschaffungsplattform ein, um Marktmacht auf der Beschaffungsseite für unsere Eigentümer zu bilden. Gleichzeitig verfeinerten wir uns strukturell zum Gas-Großkundenspezialisten, um die Modernisierung der bayerischen Wirtschaft mit einem modernen Energieträger mitzugestalten.

Liberalisierung & Unbundling

Die Energiemarktliberalisierung haben wir als Chance gesehen und sind den Weg von Gas von der Energie zum digital europäisch gehandelten Commodity sowie zum virtuellen Marktdesign (Marktgebiete mit Entry-Exit-Punkten) aktiv mitgegangen (Mitbegründer NCG): Aus der Beschaffungsplattform wurde ein über die Grenzen Deutschlands hinweg agierender Anbieter von Gaslösungen. Der Netzbetrieb erhielt eine unabhängig wertschöpfende Funktion, ist in das gesamtdeutsche Pipelinesystem integriert (zukünftig THE) und übernimmt Verantwortung für das europäische Transitsystem.

Den Standort im Blick

Uns war dabei stets bewusst, dass jenseits dieser virtuellen Welt Energie real ist. Aus diesem Bewusstsein heraus haben wir umsichtig für die sichere und flexible Kapazitätsbereitstellung und Belieferung unserer Partner gesorgt: für den Wirtschaftsstandort Deutschland und für die Lebensqualität von Menschen.

Persönliche Beratung: gerade in digitalen Zeiten

Sicherlich haben wir durch die Digitalisierung konzernweit an Komplexität und Schnelligkeit zugelegt – dabei aber nie vergessen, dass die Persönlichkeit und die gemeinsame Lösungsfindung, dass Unabhängigkeit zählt.

Unterstützung der Energiewende

In der Transformation unseres Energiesystems in eine dekarbonisierte Welt finden wir neue Chancen, denn wir wissen, dass Gas bunt werden wird (grün, blau, türkis) – von Wasserstoff bis zum grünen Biogas und synthetischen Methan. Mit unseren Gesellschaftern und unseren Kunden werden wir gemeinsam Farbe bekennen – und immer Klimaschutz und ökonomische Argumente für unsere Partner ausbalancieren. Wohl wissend, dass Gas Teil der Lösung ist, die klimapolitischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ziele in Einklang zu bringen.

Foto Lisa Bohn

Wir sind der Bayerngas-Konzern: Der Gasprofi im Energiemarkt seit sechs Jahrzehnten.

Sie haben Fragen zum Bayerngas-Konzern?

Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Lisa Bohn

Controlling

+49 89 7200 297

Nach oben