Der Bayerngas Konzern

Wir sind der Bayerngas-Konzern: Der Gasprofi im Energiemarkt seit sechs Jahrzehnten. Für Sie beschaffen, transportieren, speichern und liefern wir Gas. Gas für Kraft und Wärme, für den Erfolg der deutschen Industrie und die Lebensqualität der Menschen.

Neues aus dem Bayerngas-Konzern

  • Dezentrale Wasserstofferzeugung aus Biogas

    Im August 2022 ist eine Pilotanlage zur Wasserstofferzeugung aus Biogas in eine bestehende Biogasanlage integriert worden. Die innovative Technik wird jetzt in der Praxis getestet.

    Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage der Bayerngas-Energy:

    Dezentrale Wasserstoffproduktion mit Multiplikatorpotenzial

  • Stellungnahme des Bayerngas-Konzerns zum Ukraine-Konflikt

    Die dramatische Lage in der Ukraine und das Verhalten Russlands bestürzen uns menschlich sehr. Noch vor wenigen Wochen war es unvorstellbar, dass es zu kriegerischen Auseinandersetzungen auf dem europäischen Kontinent kommen könnte.

    Die Gasversorgungslage ist aktuell stabil und die Speicher sind zu einem für diese Jahreszeit guten Niveau gefüllt [Update, Stand 22.09.2022]. Seriöse Prognosen über Liquidität und Preise sind gegenwärtig nicht möglich. Der Bayerngas-Konzern begrüßt die zukunftsorientierten politischen Anstrengungen zur Steigerung des LNG-Imports (flüssiges Erdgas) und die aktuelle Position der Bundesregierung, keine Entscheidungen zu treffen, die wirtschaftliche Schäden verursachen, welche uns über Jahre binden und politisch lähmen könnten. Wichtig ist jetzt, neben der erneuerbaren Stromerzeugung mit Tatkraft den Aufbau des regulatorischen Rahmens für Wasserstoff, Biomethan und Biogas schnell voranzutreiben, um auch eine Beimischung dekarbonisierter Gase in das Erdgasnetz zu ermöglichen. Für die bilanzielle Verrechnung bedarf es einer Zertifizierung dieser Gase.

    Das bringt Wasserstoff, Biomethan und Biogas schneller in den Markt und sorgt für eine resilientere klimaorientierte Energieversorgung: sicherheitspolitisch und witterungsbezogen [Dunkelflaute].

    Der Bayerngas-Konzern treibt das Thema dekarbonisierte Gase mit voran.

  • Der Startpunkt für Veränderungen

    Die Bayerngas begeht dieses Jahr ihren 60. Geburtstag. Unser Geburtstagsjahr ist zugleich der Startpunkt für neue Veränderungen. Wir werden in der Zukunft eine Unternehmensgruppe für die Wasserstofferzeugung, den Wasserstofftransport, die Logistik und den Handel von Wasserstoff. Dazu bündeln wir unsere Kräfte – denn eine unabhängige resiliente Energieversorgung benötigt speicherbare grüne Gasmoleküle.

    Was wir gegenwärtig in der „Pipeline“ haben, erfahren Sie in dem kurzen Spot!

Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen zeigen

Gemeinsam

Durch die Geschichte der Marke Bayerngas zieht sich der Kerngedanke, dass es zusammen immer besser geht als allein. Das war die Grundidee unserer starken kommunalen/öffentlich-rechtlichen Gesellschafter und zeigt sich viele Jahre später ganz unterschiedlich in den verschiedenen Aktivitäten unserer Konzern-Unternehmen.

Die Energiewelt hat sich ausdifferenziert, ist europäischer und virtueller geworden – und wir haben uns mit ihr weiterentwickelt. Heute sind wir Gasspezialisten, die für die unterschiedlichsten Anforderungen zusammen mit unseren Partnern die besten Gas-Lösungen finden. Wichtig ist uns dabei, dass wir nicht allein über systemrelevantes Gas-Wissen, sondern eben auch über die Hardware des Gasgeschäfts verfügen. Wir haben eigene Assets. Beides, Wissen und Assets, wird die Bayerngas-Gruppe in die Zukunft tragen. Begleiten Sie uns.

Welche Vorteile bieten Gase beim Umbau unseres Energiesystems?

Mit Gasen erfolgt die Emissionsvermeidung kosteneffizient – die Migration in die grüne Welt fließend. Wir sollten uns zunächst nach den Früchten strecken, die in unserer Reichweite am Baum hängen (low hanging fruits).

Welchen Vorteil hat es, zunächst low hanging fruits zu pflücken?

Nach oben