Bayerngas nutzt gutes Jahresergebnis zur Rücklagenbildung für Zukunftsinvestitionen

Wichtige Meilensteine auf dem Weg zur Stärkung der Wettbewerbsposition erreicht

Bayerngas hat im Geschäftsjahr 2006 bei einem Absatz von 66,8 Milliarden Kilowattstunden einen Umsatz von 1.905,6 Millionen Euro und ein Ergebnis von 33,3 Millionen Euro nach Steuern erzielt. Den Jahresüberschuss nutzt das Unternehmen vor allem, um höhere Rücklagen für Zukunftsinvestitionen zu bilden. Um die Wettbewerbsposition der Bayerngas und damit auch ihren eigenen Handlungsspielraum im Gasgeschäft zu verbessern, verzichten die Gesellschafter der Gas-Beschaffungsplattform dabei auf eine höhere Dividende. „Die Rücklagen werden wir in erster Linie zum Ausbau unseres Upstream-Engagements nutzen. Ziel ist der Aufbau eines Portfolios von zunächst rund fünf Gasfeld-Beteiligungen, aus denen wir ein Volumen von ca. 15 % unseres Gasbedarfs generieren können", sagt Dr. Ulrich Mössner, Geschäftsführer der Bayerngas. Seit März 2006 ist Bayerngas im Norwegischen Fördergeschäft aktiv und hat über ihr Tochterunternehmen Bayerngas Norge AS bereits Anteile an zwei Gasfunden erworben.

Bayerngas ist damit ihrem Ziel der Gasbeschaffung über alle Wertschöpfungsebenen einen bedeutenden Schritt näher gekommen. Daneben hat das Unternehmen jedoch einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Stärkung seiner Wettbewerbsposition erreicht. Im Juli 2006 hat Bayerngas zusammen mit der Deutschen Essent die novogate GmbH gegründet und damit die Basis der Beschaffungsplattform verbreitert. Ziel der novogate ist die Nachfragebündelung von Erdgas und die strategische und operative Unterstützung von Stadtwerken bei der Bezugsoptimierung. Das neue Unternehmen beliefert mittlerweile bereits fünf Stadtwerke und erhält positive Resonanz auf ihre Beratungsangebote.

Ausblick

Trotz des zunehmenden Wettbewerbs und dem sich verschärfenden Kostendruck im Netzbereich sieht sich Bayerngas gut vorbereitet und aufgestellt. Für das Jahr 2007 rechnet das Unternehmen mit einer zufrieden stellenden Ertrags- und Finanzlage, wobei der Absatz in den ersten drei Monaten des Jahres 2007 witterungsbedingt erheblich unter Vorjahresniveau liegt.

Ihr Ansprechpartner

Dirk Barz
Bayerngas GmbH
Poccistraße 7
80336 München
E-Mail: dirk.barz@bayerngas.de
Tel.: + 49 (0)89. 7200 339
Mobil: 0 160. 90 63 42 58