Bayerngas und Stadtwerke Ingolstadt beliefern BAYERNOIL Raffineriegesellschaft mbH

Mengenvolumen entspricht dem Bedarf von drei großen Stadtwerken München

Bayerngas und Stadtwerke Ingolstadt beliefern BAYERNOIL Raffineriegesellschaft mbH. Das Mengenvolumen entspricht dem Bedarf von drei großen Stadtwerken. Am 31. Mai 2007 wurde ein langfristiger Gaslieferungsvertrag bis Oktober 2010 geschlossen. Die Gaslieferungen werden im Frühjahr 2008 aufgenommen. Partner bei der Gasbeschaffung sind E.On-Ruhrgas und Eni. Der Vertrag mit Bayerngas umfasst für den Betriebsteil Neustadt eine Jahresmenge von ca. 5.5 Mrd. kWh/a.

Für den Betriebsteil Vohburg, der künftig von Stadtwerken Ingolstadt versorgt wird, beträgt die Jahresmenge ca. 1 Mrd. kWh/a. Rund 50 % der Erdgasmengen fließen in die Wasserstofferzeugung am Standort Neustadt. Der Ausbau der Wasserstofferzeugung erfolgt im Rahmen des ISAR-Projektes (Initiative zur Standortsicherung, Anlagenoptimierung, Rentabilitätssteigerung) der BAYERNOIL. Über drei Milliarden kWh/a werden als Ersatz für die Raffineriegase zur Unterfeuerung und Verstromung in Vohburg (1 Mrd. kWh/a) und Neustadt (2 Mrd. kWh/a) eingesetzt. Sowohl für die Stadtwerke Ingolstadt als auch für Bayerngas ist BAYERNOIL der größte Einzel-Industriekunde. Dieser Erfolg zeigt das Potenzial einer effizienten Partnerschaft bei der Erdgasbeschaffung und -belieferung. Ausschlaggebend für den Vertragsabschluss war die seit Jahren bewährte Zusammenarbeit mit BAYERNOIL, insbesondere im Hinblick auf die Versorgungssicherheit.

Ihr Ansprechpartner

Dirk Barz
Bayerngas GmbH
Poccistr. 7
80336 München
E-Mail: dirk.barz@bayerngas.de
Tel.: + 49 (0)89. 7200 339
Mobil: 0 160. 90 63 42 58