Bayerngas-Geschäftsjahr 2013: Im Zeichen der Neuausrichtung

Bayerngas hat sich 2013 neu aufgestellt

Konzern-Absatzvolumen und Umsatz sind gestiegen

Der Margen- und Wettbewerbsdruck im Gasmarkt hat sich 2013 erhöht. Diesen Herausforderungen hat sich die Bayerngas GmbH aus München mit ihrer neuen Unternehmensstrategie erfolgreich gestellt. Wesentliche Meilensteine waren die Ausgliederung des Vertriebes aus der Bayerngas GmbH zur neu firmierten Bayerngas Vertrieb GmbH und der vollständige Erwerb und die Eingliederung der novogate GmbH. Flankierend wurde eine Vertriebseinheit für handelsaffine Kunden bei der Bayerngas Energy Trading GmbH aufgebaut. Weitere Meilensteine sind zum einen die Ausgründung der Gesellschaft zum Betrieb des Untergrundspeichers, die bayernugs GmbH, zum anderen beschritt die Bayerngas GmbH neue Wege mit der Umsetzung erster Explorationsaktivitäten im Onshore-Bereich.

Das Absatzvolumen des Bayerngas-Konzerns ist im Geschäftsjahr 2013 um gut 6 TWh von rund 80 TWh in 2012 auf 86 TWh gestiegen. Grund hierfür ist ein wachsendes Handelsvolumen trotz des grundsätzlich größeren Risikobewusstseins in allen Bereichen.

Der Umsatz des Bayerngas-Konzerns kletterte um ca. 12 Prozent auf 2,44 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,18 Mrd. Euro). Beigetragen dazu hat sowohl der gestiegene Handel bei der Bayerngas Energy Trading GmbH als auch der gestiegene Umsatz der Netzgesellschaft bayernets GmbH.

Im Geschäftsjahr 2013 ist aufgrund der anteiligen Verlustübernahme aus dem Bayerngas-Norge-Konzern im Rahmen der Equitykonsolidierung erstmals ein Konzernjahresfehlbetrag auszuweisen. Er beträgt 36,1 Mio € (im Vergleich: 2012 Konzernjahresüberschuss von 25,8 Mio. €). Das Ergebnis geht vor allem auf nichtrealisierte Währungsverluste zurück. Hintergrund sind die hohen Volatilitäten der norwegischen Krone (NOK) zum Euro. Die Bayerngas GmbH geht davon aus, dass die NOK in absehbarer Zeit wieder an Wert gewinnen wird. Ein ergänzender Grund für den deutlichen Fehlbetrag waren vorübergehende Produktionsunterbrechungen in Norwegen, bedingt durch unvorhergesehene Wartungsarbeiten. Mittlerweile sind die Wartungsarbeiten beendet, die ausgefallene Produktion wird „nachgeholt". Erfreulich, in den ersten Monaten 2014 konnte die Bayerngas Norge-Gruppe ihre Mengen über Plan steigern.

Die enge Verzahnung von Bayerngas Vertrieb GmbH und Bayerngas Energy Trading GmbH zeigt erste Erfolge.

Die Vertriebs- und Marktfolgeeinheiten der Bayerngas Vertrieb GmbH und der novogate GmbH wurden in einer grundlegend neuen Organisationsform im Januar 2014 zusammengeführt. Ziele waren und sind der Aufbau eines neuen Portfoliomanagementsystems zur Prozessund Effizienzsteigerung sowie die Bündelung der Vertriebskräfte und der konsequente Ausbau des Dienstleistungs- und Produktportfolios.

Die Bayerngas Vertrieb GmbH profitiert dabei idealerweise vom europäischen Handelsmarktzugang und der mehr als zehnjährigen Trading-Erfahrung der Bayerngas Energy Trading GmbH.

Zudem erweitert die Trading-Gesellschaft das Produktportfolio des Konzerns. Denn sie bietet sowohl physische als auch finanzielle Standardhandelsprodukte bzw. einen Handelsmarktzugang sowie lizenzpflichtige Beratungsdienstleistungen gemäß des Kreditwesengesetzes (KWG) an. Zur erfolgreicheren Vermarktung dieses Know-hows und seiner Produkte hat das Unternehmen 2013 eine selbständige Vertriebseinheit aufgebaut. Wie die Bayerngas Vertrieb GmbH ist auch die Bayerngas Energy Trading eine 100-Prozent-Tochter der Bayerngas GmbH. Dieses ermöglicht eine enge Abstimmung der Handels- und Vertriebsstrategie. Die Bayerngas-Gruppe will die Erfordernisse aller Kundengruppen umfassend gut bedienen können. Dieses gilt sowohl für die Gesellschafter der Bayerngas als auch für Industrie- und Stadtwerkekunden. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen auf der einen Seite die persönliche Beratung bei komplexen Beschaffungssituationen und auf der anderen Seite die konsequente Produktstandardisierung, um eine höhere Geschwindigkeit zu entwickeln. Dieses gilt auch für professionelle Energiehändler und Produzenten, um die Handels- und Beschaffungsmöglichkeiten auf sehr hohem Niveau zu halten.

Veränderungen in den unterschiedlichen Wertschöpfungsstufen Gas können frühzeitig für die gesamte Gruppe adaptiert werden.

Darüber hinaus vermarktet die Bayerngas Energy Trading GmbH selbstproduzierte Mengen (Equity-Gas) der Bayerngas Norge AS, Oslo, und Bayerngas UK Ltd., Westerham, am National Balancing Point (NBP) in Großbritannien. Dazu hat die Bayerngas Energy Trading GmbH die administrativen und technischen Voraussetzungen für den Handel am NBP aufgebaut.

Der Bayerngas GmbH bietet sich dabei die Möglichkeit, Veränderungen in den unterschiedlichen Wertschöpfungsstufen frühzeitig für die gesamte Gruppe zu adaptieren. Das kann für die Kunden der Bayerngas GmbH erhebliche Wettbewerbsvorteile bedeuten.

Bayerngas GmbH diversifiziert das Explorations- & Produktionsgeschäft.

Eine weitere Stärkung der Beschaffungsposition soll mit dem Projekt Reudnitz entstehen. Mit dem Explorationsvorhaben in Brandenburg will sich die Bayerngas GmbH die Chance sichern, Equity-Gas direkt im heimischen Absatzmarkt zu produzieren. Zusätzlich dient das Onshore- Projekt der Bayerngas GmbH dazu, die europäischen Explorations- & Produktionsaktivitäten zu diversifizieren.

Anfang 2013 hat das Unternehmen erste seismische Messungen durchgeführt, die Anfang 2014 durch zusätzliche Messungen ergänzt wurden. Die finale Investitionsentscheidung zur Aufnahme der Förderung hängt vom Erfolg einer Bestätigungsbohrung im Sommer 2014 und gegebenenfalls von einer weiteren Bohrung in 2015 ab.

Speicherbetrieb ausgegründet

Um Flexibilität und Versorgungssicherheit sicherzustellen, betreibt die Bayerngas-Gruppe einen Untergrundspeicher (ugs). Aufgrund der Vorgaben aus dem Energiewirtschaftsgesetz wurde der Betrieb Anfang 2014 in eine eigene Gesellschaft, die bayernugs GmbH, mit Sitz in München ausgegründet.

Ausblick

Der Erlösdruck wird wegen der starken Wettbewerbssituation im Gasmarkt weiter zunehmen. Darüber hinaus werden Unternehmen durch die Komplexität der finanzmarktregulatorischen Anforderungen und vielfältigen Reporting-Pflichten zukünftig noch stärker belastet.

Die Bayerngas GmbH stellt sich darauf ein und setzt vor allem auf die Weiterentwicklung ihrer Produkte und Dienstleistungen. Die Kundenbetreuung und –beratung soll noch bedarfsgerechter ausgestaltet werden. Die Einführung des neuen Portfoliomanagementsystems für eine optimale Bewirtschaftung des Vertriebsportfolios wird die Effizienz verbessern. Das bayerische Unternehmen wird dadurch seine fachliche Kompetenz und Effizienz stärker nutzen können.

Bayerngas unterstützt politische Forderungen von Staatsministerin Ilse Aigner.

Erdgas ist der natürliche Partner der Energiewende. Um die Versorgungssicherheit zu stützen, muss die Politik ein einheitliches und durchgängiges Marktdesign schaffen. Dazu gehört auch, dass bereits getätigte Investitionen und der Betrieb von Gaskraftwerken und Speichern wirtschaftlich erfolgen können. Das gilt insbesondere für Süddeutschland. Den Ansatz einer strategischen Erdgasreserve, wie ihn die bayerische Staatsministerin Ilse Aigner vorgeschlagen hat, unterstützt die Bayerngas GmbH.

Zeichen: 7242 (mit Leerzeichen)

Ansprechpartner:

Dirk Barz
Pressesprecher
Bayerngas GmbH
Poccistr. 9
80336 München
Tel.: +49 (0)89 7200-339
Fax.: +49(0)89 7200-428
E-Mail: dirk.barz@bayerngas.de

Über Bayerngas GmbH, München

Bayerngas wurde 1962 gegründet. Gesellschafter des Unternehmens sind SWM Services GmbH, Stadtwerke Augsburg Energie GmbH, TIGAS – Erdgas Tirol GmbH, SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Stadtwerke Landshut, Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH und Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR.

2013 verkaufte der Bayerngas-Konzern 86 Milliarden Kilowattstunden Gas. Die Bayerngas-Gruppe ist mit den Unternehmen Bayerngas Vertrieb GmbH (Vertrieb & Beratung), Bayerngas Energy Trading GmbH (Gas-Trading), bayernugs (eigenständige Speichergesellschaft), Bayerngas Norge AS (Gasfördergeschäft), bayernets GmbH (eigenständige Netzgesellschaft) und bayernSERVICES GmbH (technische Dienstleistungen) national und international tätig.
www.bayerngas.de