Bayerngas führt Gespräche mit NABUCCO nicht weiter

Bayerngas GmbH führt die Gespräche mit Nabucco Gas Pipeline International GmbH (NIC), Wien, nicht weiter. Im Oktober 2011 hatte das kommunale Gasunternehmen aus München Gespräche mit NIC über die Voraussetzungen für eine mögliche Beteiligung an dem europäisch-asiatischen Pipelineprojekt aufgenommen. Bayerngas GmbH begründet den Schritt mit einer angepassten strategischen Ausrichtung. Demnach bleiben Pipelineinvestitionen für die Unternehmensgruppe wichtig, sollen zukünftig aber von der unabhängigen Gasnetzgesellschaft bayernets GmbH, München, vor allem im deutschen Markt getätigt werden. Die bayernets GmbH leistet als einer der Gründungsgesellschafter der NetConnect Germany (NCG) bereits heute im Verbund mit den Partnern einen erheblichen Beitrag zur Versorgungssicherheit mit Erdgas in Deutschland. Mit der Neufokussierung wendet sich die Unternehmensgruppe netzseitig verstärkt den Herausforderungen bei der Umsetzung der deutschen Energiewende zu.

Zeichen: 1.032 (mit Leerzeichen)

Ansprechpartner:

Dirk Barz
Pressesprecher
Bayerngas GmbH
Poccistr. 9
80336 München
Tel.: +49 (0)89 7200-339
Fax.: +49(0)89 7200-448
E-Mail: dirk.barz@bayerngas.de

Über Bayerngas GmbH, München

Bayerngas wurde 1962 gegründet. Gesellschafter des Unternehmens sind SWM Services GmbH, Stadtwerke Augsburg Energie GmbH, TIGAS – Erdgas Tirol GmbH, SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Stadtwerke Landshut, Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH und Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR. 2011 verkaufte Bayerngas 71 Milliarden Kilowattstunden Gas. Die Bayerngas-Gruppe verfügt über einen eigenen Erdgasspeicher und ist mit den Unternehmen bayernets GmbH (eigenständige Netzgesellschaft), Bayerngas Norge AS (Gasfördergeschäft), Bayerngas Energy Trading GmbH (Gas-Trading und Portfoliomanagement), novogate GmbH (Gasvertrieb & Beratung) und bayernSERVICES GmbH (technische Dienstleistungen) national und international tätig.
www.bayerngas.de