Bayerngas schließt Geschäftsjahr 2011 positiv ab

Bayerngas GmbH erzielt Jahresüberschuss von 26,3 Mio. €

Die Bayerngas GmbH, München, hat auf ihrer heutigen Bilanzpressekonferenz die Zahlen zum Geschäftsjahr 2011 bekanntgegeben. Der Jahresüberschuss des Unternehmens beträgt 26,3 Millionen €, der Umsatz 1,83 Milliarden € und der Umsatz des Gesamtkonzerns 1,95 Mrd. €.

Marc Hall, scheidender Geschäftsführer der Bayerngas GmbH, bezeichnete dieses Ergebnis als beachtenswerten Erfolg in einem schwierigen Marktumfeld: „Die deutsche Gaswirtschaft ist 2011 durch ein Gewitter gegangen, das punktuell sichtbare Schäden hinterlassen hat. Der Jahresüberschuss der Bayerngas GmbH liegt auf einem langfristigen Niveau und ist in dieser angespannten Wettbewerbssituation sehr zufriedenstellend. Der Erfolg geht vor allem auf unseren neuen historischen Rekordabsatz von 71 Milliarden Kilowattstunden (+1,5 Prozent gegenüber Vorjahr) zurück, der gegen den bundesdeutschen Trend erreicht wurde (Gasverbrauch Deutschland 2011: -13 Prozent)."

Hall verweist in diesem Zusammenhang auf die vor zwei Jahren angepasste Änderung der Vertriebsstrategie: „Möglich wurde dies, weil wir unsere Vertriebsaktivitäten im Industriekundengeschäft regional auf ganz Deutschland und Österreich sowie das Stadtwerkegeschäft auf alle Bundesländer in Deutschland ausgeweitet haben." Mit einer gestiegenen Belieferung von Industriekunden (+ 6,7 Mrd. kWh gegenüber dem Vorjahr) in Deutschland und Österreich, dem indirekten Stadtwerkevertrieb über die novogate GmbH (+ 1,7 Mrd. kWh) und Verkäufen über die Bayerngas Energy Trading GmbH sowie bilateraler OTC-Geschäfte (+6,2 Mrd. kWh) konnten Mengenrückgänge bei den Gesellschafterkunden sowie den regionalen Weiterverteilern (für beide Kundengruppen zusammen -12,4 Mrd. kWh) überkompensiert werden.

Hinter diesem Vertriebserfolg steht auch eine Anpassung der Gasbeschaffungsstrategie. Das Beschaffungsportfolio wurde bei Bayerngas seit 2005 konsequent auf eine marktpreisbasierte Beschaffung umgestellt. In 2011 wurde diese Entwicklung auch für die bisher noch an das Ölpreisniveau gebundenen Altverträge abgeschlossen.

Das Preisniveau auf den Gashandelsmärkten lag 2011 überwiegend unter dem der langfristig ölpreisgebundenen Verträge. Bayerngas hat dieser Entwicklung durch ein verstärktes Engagement auf den Handelsmärkten Rechnung getragen. Der Anteil der durch Bayerngas Energy Trading GmbH beschafften Mengen ist deshalb gestiegen (von rund 17,4 in 2010 auf rund 20,8 Mrd. kWh in 2011).

Bayerngas ist eines der wenigen kommunalen Unternehmen, die im Explorations- & Produktionsgeschäft (E&P-Geschäft) tätig sind. 2006 gründete das Unternehmen Bayerngas Norge AS in Oslo. Heute hat Bayerngas Norge AS mit den Stadtwerken München, der TIGAS-Erdgas Tirol GmbH und der Swissgas AG weitere starke Gesellschafter und aus dem Unternehmen ist eine in Norwegen, Dänemark und Großbritannien tätige Gruppe geworden. Im fünften Jahr ihres Bestehens, dem kleinen Jubiläumsjahr, ist Bayerngas Norge AS hervorragend im nordeuropäischen Upstream-Markt positioniert und weist ein Fördervolumen von rund 6,3 Mrd. kWh Gasäquivalent aus.

Die zukunftsweisenden Investitionen in die Bayerngas Norge AS sind u.a. dafür verantwortlich, dass der Konzernjahresüberschuss mit 3,1 Mio. € unter dem der GmbH liegt.

Das Münchner Unternehmen wird weiter in das skandinavische und britische E&P-Geschäft investieren und die gewonnenen Kompetenzen für E&P-Aktivitäten in Deutschland unter dem Dach Bayerngas GmbH nutzen. Ein erstes Projekt zusammen mit der österreichischen Rohöl- Aufsuchungs Aktiengesellschaft (RAG) wurde im Januar 2012 in Assing/Bayern realisiert. Ziel ist, im Weiteren auch Betriebsführerschaften zu übernehmen. Dabei muss das Engagement nach Aussage des Unternehmens nicht auf Bayern beschränkt bleiben.

Zeichen: 3.829 (mit Leerzeichen)

Kontakt Bayerngas

Dirk Barz
Pressesprecher
Bayerngas GmbH
Poccistr. 9
80336 München
Tel.: +49 (0)89 7200-339
Fax.: +49(0)89 7200-448
E-Mail: dirk.barz@bayerngas.de

Über Bayerngas GmbH, München

Bayerngas wurde 1962 gegründet. Gesellschafter des Unternehmens sind SWM Services GmbH, Stadtwerke Augsburg Energie GmbH, REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co. KG, TIGAS – Erdgas Tirol GmbH, SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Stadtwerke Landshut, Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH und Ingolstädter Kommunalbetriebe AöR. 2011 verkaufte Bayerngas 71 Milliarden Kilowattstunden Gas. Die Bayerngas-Gruppe verfügt über einen eigenen Erdgasspeicher und ist mit den Unternehmen bayernets GmbH (eigenständige Netzgesellschaft), Bayerngas Norge AS (Gasfördergeschäft), Bayerngas Energy Trading GmbH (Gas- Trading und Portfoliomanagement), novogate GmbH (Gasvertrieb & Beratung) und bayernSERVICES GmbH (technische Dienstleistungen) national und international tätig.

www.bayerngas.de