Die Bayerngas GmbH ist das Mutterunternehmen hochspezialisierter Tochtergesellschaften und Beteiligungen. Zusammen bilden die Unternehmen der Bayerngas-Gruppe die Lösungsplattform für Energie.

Unsere Ziele: Wir stärken mit unseren Energielösungen die Wettbewerbsposition unserer Gesellschafter und Kunden und leisten so unseren Beitrag zur Versorgungs- und Beschaffungssicherheit.

Wettbewerbsnähe und Sicherheit leisten wir, weil wir die virtuelle und physische Energiewelt miteinander verbinden. Wir sind als Gruppe sowohl an allen wichtigen virtuellen Handelspunkten Gas aktiv, als auch mit der Vermarktung und Bewirtschaftung

von eigenen Assets (Pipelinesystem, Untergrundspeicher sowie Explorations- und Produktionslizenzen) vertraut.

Das Zusammenwirken der unterschiedlichen Wertschöpfungsstufen im nicht-regulierten Markt bietet einen großen Vorteil: Marktveränderungen können frühzeitig antizipiert und in die Entwicklung energiewirtschaftlicher Lösungen für Stadtwerke, regionale Weiterverteiler und Industrieunternehmen integriert werden.

Gasabgabe

Gasabgabe |

Umsatzerlöse

Umsatzerlöse  |

Jahresüberschuss

Jahresüberschuss |

Eigenkapitalquote

eigenkapitalquote |

Personalbestand

Personalbestand  |

Chronik

Die Chronik der Bayerngas GmbH
Eckdaten der Geschichte der Bayerngas

 

12/2017: Die Anteile der Bayerngas Norge AS gehen in der Spirit Energy Limited, einem Gemeinschaftsunternehmen mit Centrica, auf. Die Beteiligung der Bayerngas GmbH erfolgt über eine 19,9 %-Beteiligung an der SWM Bayerische E&P Beteiligungsgesellschaft mbH.

04/2017:
Kapitalerhöhung bei bayernets GmbH. Bayerngas GmbH verringert Anteile. Neue Gesellschafterstruktur: Bayerngas GmbH: 59,1%, Stadtwerke

München GmbH: 32,4%, Stadtwerke Augsburg Holding GmbH: 8,5%.

07/2016:

Bayerngas Energy Trading GmbH verschmilzt mit Bayerngas Energy GmbH.

06/2016:

Bayerngas Vertrieb GmbH wird zur Bayerngas Energy GmbH umfirmiert.

01/2016:
Bayerngas Vertrieb GmbH startet Stromvertrieb mit erster Lieferung an einen Industriekunden.

Bayerngas Vertrieb GmbH beliefert erstmals niederländischen Produktionsstandort eines Gasbestandskunden: Nach Österreich folgt Bayerngas seinen Kunden auch in die Niederlanden und nach Belgien.

01/2015:
Start der Testphase in der Lizenz Reudnitz, Oder-Spree-Region, Brandenburg.

12/2014:
Bayerngas GmbH reduziert Anteile an Bayerngas Norge AS- neue Verteilung: 19,9 % Bayerngas GmbH/ 75,73 % SWM Gasbeteiligungs GmbH/ 1,87 % TIGAS-Erdgas Tirol/ 2,50 % Swissgas AG.

07/2014:
Start der Bestätigungsbohrung in der Lizenz Reudnitz, Oder-Spree-Region, Brandenburg.

01/2014:
Bayerngas Norge AS erhielt 9 Lizenzen im Rahmen der „Awards in Pre-defined Areas" (APA). Davon 2 als Betriebsführer.

01/2014:
Ausgliederung der Speicheraktivitäten der Bayerngas GmbH in die gegründete bayernugs GmbH (100% Beteiligungsfirma der Bayerngas GmbH)

01/2014:
Die Vertriebsaktivitäten der novogate GmbH und der Bayerngas GmbH werden zusammengeführt. novogate GmbH wird in Bayerngas Vertrieb GmbH umfimiert.

10/2013:
Bayerngas GmbH erhöht Beteiligung an novogate GmbH von 70 % auf 100 %.

08/2013:
Bayerngas Norge AS erwirbt 13 % an der Lizenz UKCS P456 mit dem Gasfeld Babbage. Es ist das 6. produzierende Feld für Bayerngas Norge.

06/2013:
Bayerngas Norge AS erwirbt 20 % an der Lizenz PL 716 im Block 7318/11 und 12 in Bjørnøya basin.

01/2013:
Bayerngas GmbH erwirbt die 25%-Anteile von APC Gas GmbH der Reudnitz-Lizenz in Brandenburg. Bayerngas GmbH besitzt jetzt 100%.

01/2013:
Bayerngas Norge AS erhält vom norwegischen Staat den Zuschlag (APA) für Anteile an 7 Explorationslizenzen auf dem norwegischen Kontinentalschelf. Für eine Lizenz (PL 682 – Block 35/9) wurde Bayerngas Norge die Betriebsführerschaft zugeteilt.

12/2012:
Die REWAG verkauft ihre Beteiligung von Bayerngas GmbH an SWM Services GmbH. Neue Beteiligungsstruktur bei Bayerngas GmbH: SWM Services GmbH: 56,31%/ Stadtwerke Augsburg Energie GmbH: 20,8%/ Stadtwerke Landshut: 3,71%/ Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH: 2,63%/ Ingolstädter Kommunalbetriebe AÖR: 1,55%/ SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH: 5%/ TIGAS – Erdgas Tirol GmbH: 10%.

12/2012:
Südtiroler Elektrizitätsaktiengesellschaft (SEL AG) steigen als Gesellschafter bei novogate GmbH aus. Gelsenwasser AG erhöht seine Anteile. Neuer Gesellschafterkreis: Bayerngas GmbH: 70%, Gelsenwasser AG 30%.

08/2012:
Bayerngas Norge AS nimmt fünftes Gasfeld in Betrieb (Clipper South). Es ist die erste Produktion einer Beteiligung der Tochterfirma Bayerngas UK Ltd. auf dem englischen Kontinentalschelf.

09/2012:
Ausgliederung des Netz-Teilbetriebes auf die bayernets/ ITO" (Teile des Vermögens)

07/2012:
Bayerngas GmbH erwirbt 75 % Anteile an der Reudnitz-Lizenz (Brandenburg). 25% der Anteile liegen bei APC Gas GmbH.

04/2012:
Explorationsbohrung mit Beteiligung der Bayerngas Norge AS (20%) weist Öl im Skarfjell Prospekt (PL418) in der nord-östlichen Nordsee nach.

04/2012:
Bayerngas Norge AS nimmt viertes Gasfeld in Betrieb (Oselvar).

03/2012:
Bayerngas GmbH feiert ihr 50-jähriges Bestehen.

01/2012:
Produktionsaufnahme in Assing – seit 1996 die erste reine Erdgasproduktion in Bayern.

04/2011:
Bayerngas Norge AS erhält in der 21. Lizenzrunde des norwegischen Staates 15 % an der Produktionslizenz PL596 in der Norwegischen See.

02/2011:
Bayerngas Norge AS nimmt dritte Produktion im Gasfeld Trym (PL147) auf.

01/2011:
Die Handelsaktivitäten der actogas GmbH werden mit dem Portfolio- und Bilanzkreismanagement der Bayerngas GmbH zusammengeführt. actogas GmbH wird in Bayerngas Energy Trading GmbH umfimiert.

01/2011:
Bayerngas Norge AS erhält vom norwegischen Staat den Zuschlag (APA) für Anteile an 6 Explorationslizenzen auf dem norwegischen Kontinentalschelf.

12/2010:
Bayerngas Norge AS entdeckt Öl und Gas im Solsort Prospekt (Dänischer Kontinentalschelf).

12/2010:
Nach „Volve" (01/ 2009) startet Bayerngas Norge AS die zweite Erdgasproduktion im Gasfeld Vega South (Lizenz PL090C).

10/2010:
Bayerngas GmbH eröffnet Vertriebsbüros in Berlin und Wien.

09/2010:
Bayerngas UK Ldt.übernimmt Anteile an der Feldesentwicklung Clipper South (25 %in den Blöcken 48/19 A, 48/20 A und 48/19 C) und Cygnus (12,5 %, Blöcke 44/11 A, 44/11 B, 44/12 A und 44/12 B) in der südlichen britischen Nordsee.

03/2010:
Bayerngas Norge AS nimmt weiteren Gesellschafter (SWM Gasbeteiligungs GmbH & Co. KG) auf. Neue Verteilung: 31,5 % Bayerngas GmbH/ 31,31 % Stadtwerke München GmbH/ 30,11 % SWM Gasbeteiligungs GmbH & Co. KG/ 3,75 % TIGAS-Erdgas Tirol GmbH/ 3,33 % Swissgas AG.

01/2010:
Bayerngas Norge AS erhält vom norwegischen Staat den Zuschlag (APA) für Anteile an 6 Explorationslizenzen auf dem norwegischen Kontinentalschelf.

11/2009:
Bayerngas GmbH erweitert Untertagespeicher Wolfersberg von 320 Mio. m³ auf 365 Mio. m³.

10/2009:
Bayerngas GmbH erhöht Beteiligung an Erdgashandelsgesellschaft actogas von 60 % auf 100 %.

10/2009:
Bayerngas Norge AS übernimmt von Lundin Petroleum 20 % an der Explorationslizenz PL 409 auf dem norwegischen Kontinentalschelf.

09/2009:
Bayengas Norge AS gründet in Folge der Übernahme von Genesis Petroleum Corporation PLC, Bayerngas UK Ltd.

09/2009:
Bayerngas Norge AS übernimmt Genesis Petroleum Corporation PLC (Westerham) und steigt damit ins Explorationsgeschäft auf dem britischen Kontinentalschelf ein.

06/2009:
Bayerngas Norge AS übernimmt von ConocoPhillips Skandinavia AS 10 % an der Explorationslizenz PL 331 (Prospekt „Megalodon") und 30 % an der Explorationslizenz PL 404 in der norwegischen Nordsee.

06/2009:
Bayerngas Norge AS erhält vom norwegischen Ministerium die Genehmigung, als Betriebsführer auf dem norwegischen Kontinentalschelf tätig zu werden.

05/2009:
Bayerngas Norge AS übernimmt alle Lizenzen von StatoilHydro in Dänemark und erhöht damit den Anteil am Gasfund Hejre auf 40 %.

01/2009:
Südtiroler Elektrizitätswerke AG wird Gesellschafter bei novogate GmbH.

01/2009:
Bayerngas Norge AS kauft PA Resources Norway AS - Start der Eigenproduktion.

11/2008:
Bayerngas GmbH und RAG (Rohöl-Aufsuchungs AG), Österreich, unterzeichnen Vertrag für die gemeinsame Suche nach Erdgas in Bayern.

11/2008:
Bayerngas Norge AS gründet Tochterunternehmen Bayerngas Danmark ApS.

7/2008:
Bayerngas Norge AS erwirbt 15 % Anteile an Gasfund Hejre.

4/2008:
Erste Explorationsbohrung mit Beteiligung der Bayerngas Norge AS (PL263/Prospekt „Natalia").

2/2008:
Bayerngas Norge AS erhält vom norwegischen Staat den Zuschlag (APA) für 50 % der Produktionslizenz PL470 mit Haupt-Prospekt "Caerus".

7/2007:
Erwerb von Anteilen am Gasfund Trym in der norwegischen Nordsee über Bayerngas Norge AS.

6/2007:
Präqualifizierung für Gasförderung der Bayerngas Norge AS in Norwegen.

3/2007:
Erwerb von Anteilen am Gasfund Sigrid über Bayerngas Norge AS.

1/2007:
Gründung Netzgesellschaft bayernets GmbH.

10/2006:
Bayerngas Netz übernimmt Funktion des marktgebietsaufspannenden Netzbetreibers.

7/2006:
Erwerb von Anteilen am Gasfund FRAM B/Vega South über Bayerngas Norge.

7/2006:
Gründung novogate GmbH.

3/2006:
Gründung Bayerngas Norge AS, Oslo.

06/2005:
Implementierung Portfoliomanagement Gas.

03/2005:
Aufnahme SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH und TIGAS-Erdgas Tirol GmbH in den Gesellschafterkreis.

08/2003:
Ausstieg Ruhrgas und E.ON aus dem Gesellschafterkreis.

07/2003:
Gründung der bayernSERVICES GmbH.

06/2003:
Gründung Tradingfloor actogas GmbH.

01/2001:
Bayerngas wird Partner der ARGEMUC, dem Wasserstoffprojekt am Flughafen München.

1971:
Vertrag mit der Deutschen Texaco AG über Nutzung des zum Untertagespeicher ausgebauten Erdgasfeldes Wolfersberg.

1970:
Ingolstadt wird Gesellschafter der Bayerngas.

1968:
Aufnahme Landshut in den Gesellschafterkreis.

1964:
Regensburg tritt in den Gesellschafterkreis ein.

1962:
Gründung Bayerische Ferngasgesellschaft mbH - Bayerngas durch die Städte München und Augsburg.

 

 

 

Kennzahlen

Gründungsjahr: 1962

Sitz der Gesellschaft:
Poccistraße 9, 80336 München

Telefon:
+49 89 7200 0

Standorte:
München, Wien

Geschäftsführer: Günter Bauer

Handelsregister:
HRB 5551, Amtsgericht München